Antwort schreiben 
Wer hat Erfahrung mit "made in china.com"
Verfasser Nachricht
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 446
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 12
Beitrag #1
Wer hat Erfahrung mit "made in china.com"
Hallo ,
Wer had erfahrung mit "made in china.com"
muchte mich ein hacksler kaufen fur zu hauze ,Grünschnitt+- 2a3 m/3 pro jahre.
und dachte an eine Bx42 s .
http://www.youtube.com/watch?v=P8eqwxRb6JI
der hacksler kan ich dan auch hängen an meinem Porsche standard N218 .
wie das film auf youtube zu seen ist klinkt der hacksler "wie auf eine leere Ölfäs, aber das mach mich noch nicht fiel aus.Big Grin
Had jemand erfarung mit solche hacksler?"Sicherheit"?
gerne euere meinung.
na etwas google schub ich auf "made in china.com" und finde dort der BX 42 S hacksler . Ein mail getan ,und bekome eine preis one transportkosten (keine adresse eingegeben) ,liefer seit +- 45 tage .
und were had da erfarung mit.?
Gerne euere meinung.
Groeten Tony
23.12.2013 13:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ulli1300 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 414
Registriert seit: Feb 2012
Bewertung 19
Beitrag #2
RE: Wer hat Erfahrung mit "made in china.com"
Lieber Toni,

mal abgesehen von den technischen Daten, die hier nicht bekannt sind, sind die Sicherheitseinrichtungen nicht ok bzw. nicht vorhanden!
Es gibt keinen Sicherheitsbügel am Einzug (Trichter), der einfach betätigt wird und reversiert, wenn es stockt oder klemmt. Nicht auszudenken, wenn ein Ast die Jacke packt! Wenn du schon siehst, wie weit der Mann seine Arme in den Trichter steckt um nachzudrücken, wird mir Angst und Bange.
Sind die Messer gehärtet und wie kann man Ersatzteile bekommen?

Lass die Finger davon und kaufe dir einen Shredder, der vernünftig konstruiert ist und Sicherheit gewährleistet.


Gruß
Ulli

Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wußte das nicht - und hat's gemacht!
Rolleyes
23.12.2013 16:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Thesen Matthias Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.994
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung 77
Beitrag #3
RE: Wer hat Erfahrung mit "made in china.com"
Nabend Tony

Wir wollen Dich doch noch beim nächsten Klön erleben. Deshalb lass das Teil am besten bei
den kleinen gelben Männchen östlich des Urals Wink.
Ich hab mir gerade das Video reingezogen, ich bin entsetzt, da hoppelt das Holz rum als wolle es
gerade aus dem Trichter springen und Deine Birne beschädigen Tongue. Ohne Einzugswalzen rutscht
das Holz mehr oder weniger kontrolliert in den Schredder. Ich muß Ulli voll beipflichten, er hat die
Sache schon auf den Kern gebracht.
Wenn das Teil noch so billig ist, in meinen Augen ist es einfach nur Schrott. Da sollte einem die
Gesundheit schon ein paar Teuros mehr Wert sein. Denke dran Erstens: man lebt nur einmal,
Zweitens: Verlorene Glieder wachsen einfach nicht mehr nach Tongue.
Normalerweise schreibe ich nicht gerne zu solchen Themen, aber das Teil ist so Haarsträubend
das man einfach seine Meinung dazu äußern sollte.

Gruss Matthias
23.12.2013 23:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Brüllrohr67 Offline
Verbannt

Beiträge: 2.400
Registriert seit: Aug 2008
Beitrag #4
RE: Wer hat Erfahrung mit "made in china.com"
...na ja, dass Ding ist technisch u. von den Sicherheitsbestimmungen auf dem Stand der Buschhacker bei uns aus den 50er/60er Jahre u. die meisten von Denen die so etwas damals bedienten leben heute auch noch in Gänze...Wink Gut, man hätte den Einwurf etwas größer u. tiefer dimensionieren können, damit man nicht so tief hineinfassen kann, aber einen richtigen Einzug kenne ich auch bei einem teuren Posch in dieser Größe nicht!? Korrigiert mich da gerne...
Ich möchte kein Fürsprecher für das Teil sein, aber man muß letztendlich abwägen, was kostet es, wofür soll das Teil sein, wie oft braucht man es (nur Gartenschnitt 1x im Jahr, oder gewerblicher Einsatz?), bediene ich es selbst, oder lasse ich ggf. auch Andere daran!? Wie sind überhaupt die Bestimmungen dazu in Holland in Sachen Berufsgenossenschaft/TÜV, etc.?Rolleyes

greetzWink
24.12.2013 09:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sam Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.392
Registriert seit: Nov 2013
Bewertung 29
Beitrag #5
RE: Wer hat Erfahrung mit "made in china.com"
Hallo,
es gibt die Möglichkeit Häcksler anzumieten oder gute Gebrauchte zu kaufen um einen Einstieg ins Geschäft zu bekommen. Son Ding nimmt dir nur der Mann mit der Bimmel zum Kilo Preis noch ab.

Frohes Fest und Guten Rutsch
Udo
24.12.2013 12:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 446
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 12
Beitrag #6
RE: Wer hat Erfahrung mit "made in china.com"
Hallo,
Das klinkt nicht gut ,doch hat der hacksler ein "CE"certificaat.

und dies auch: http://www.youtube.com/watch?v=oXJwknqhhIk

http://www.youtube.com/watch?v=z_ZeK4E4uVo

Den doch sind die hackslers überall zukauf!!??

Aber Ich respektiere Ihre Meinungen und ist es uberwegen sicher werd!!!!

groeten Tony
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.12.2013 17:20 von Hartmut.)
24.12.2013 16:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
trac_techniker Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 55
Registriert seit: Sep 2008
Bewertung 6
Beitrag #7
RE: Wer hat Erfahrung mit "made in china.com"
Hallo Tony,

Als wir in der Schule etwas über das Thema Maschinensicherheit gemacht haben, wurde uns auch erzählt, dass man sich auf das CE-Zeichen nicht immer verlassen kann. In diesem Bereich wird viel gefälscht.
Ich denke, dass das Zeichen in diesem Fall für "China Export" steht. Da sind dann die Positionierung bzw. die Form des CE-Zeichens anders. Unter folgendem Link sieht man das richtige und ein gefälschtes CE-Zeichen im Vergleich. http://www.ce-zeichen.de/ce-zeichen-und-faq.html

Zum eigentlichen Thema kann ich aber leider nichts beitragen.

Gruß
Bernhard
24.12.2013 16:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sam Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.392
Registriert seit: Nov 2013
Bewertung 29
Beitrag #8
RE: Wer hat Erfahrung mit "made in china.com"
Hallo Bernhard,
unsere Waldinteressenten haben vor ca. 10 Jahren eine 5,5 to S/R Winde
neu gekauft, GS und sonstige Aufkleber reichlich vorhanden.
Die Bedienung der Winde fand, und das ausschließlich, über einen ca. 25 cm langen Hebel am angebauten Steuergerät mit "Totmannschaltung"satt. Um den zu erreichen stand man zwischen Maschine und Winde.
Vorgeschrieben von der BG ist ein Abstand von 4 oder 5 m.
Winde wurde beim ersten Besuch der BG vorübergehend stillgelegt und dann
nachgerüstet. Soweit zu GS.
Wie bei allen Kommentaren bereits angeführt sträuben sich schon bei dem Video von dem Häcksler die Nackenhaare.

Udo
24.12.2013 17:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 446
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 12
Beitrag #9
RE: Wer hat Erfahrung mit "made in china.com"
Gute Weihnachtsabend,

Wie es jetzt aussieht gen wier ons treffen auf klonabend.Big Grin

kerst groeten Tony
24.12.2013 23:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 446
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 12
Beitrag #10
RE: Wer hat Erfahrung mit "made in china.com"
Hallo,

maal wieder eine frage uber ein hacker :

https://www.youtube.com/watch?v=dBumwfYRrhI

https://www.traktorpool.nl/details/Houth...-/3998809/

wehr had hier erfahrung mit ?

die dikkere stukken Holz sein fur der Holzofen oder Feuerstelle.
und die Zweige für Bodendecker

hatte eine bx 42 als probe zu hause und ich finde die zweige sein zu lang 15a25cm.
der R120 mitt 8 messer solte das holz und zweige 5 a 10 cm lang sein,stimt das oder …..

freue mich über die Antworten.
groeten Tony
16.05.2018 21:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MatzeR Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 33
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 0
Beitrag #11
RE: Wer hat Erfahrung mit "made in china.com"
Hallo tony

Mein Haus und der Stall sind komplett von hohen Hecken umgeben. Da das Abfahren der Hecken 1-2 Tage in Anspruch genommen hat, habe ich mir auch einen Häcksler gekauft. Modell br62x mit hydraulischem Einzug ( vorwärts stop rückwärts) und gehärteten Messern. Qualität ist dem Preis entsprechend, ich musste JEDE Schraube nachziehen. Hatte die Bolzen für die Unterlenker vergessen und beinahe einen Unfall. Funktionieren tut der häcksler top, arbeitet bei mir zwei Tage im Jahr und mittlerweile noch mal zwei Tage bei Freunden . Aber etwas optimieren und immer einen Satz Schraubenschlüssel an Bord gehört dazu.
Als Schulnote bekommt er eine 3+ = befriedigend.

Die Hackschnitzel landen bei mir direkt in der Hecke. Einmal ging ein Anhänger in die Hackschnitzelheizung eines Bekannten. Das Material war zu grob und hat ein gelegentlich die Schnecke verstopft.

Viele Grüße,
Matthias

https://youtu.be/X3G5m63GLO4
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: Gestern 18:19 von MatzeR.)
Gestern 18:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Motorsägen Made in China HUSTRAC 15 28.411 20.03.2014 18:44
Letzter Beitrag: om352
  Wer hat Erfahrung mit den Holzhäckslern aus China kawa 12 18.898 10.12.2010 17:08
Letzter Beitrag: Kolibri

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation