- Hinweise zur Anreise für Teilnehmer und Besucher -
#1
AExclamation 

Hallo Feldtag Freunde!

Falls ihr fragen zu euren Anreisewegen habt, dann könnt ihr sie hier stellen.
Ich versuche dann gerne zu helfen!

Gruß Hartmut admin

MBtrac, alles andere ist Behelf!
Zitieren
#2

Aktuell gibt es keine großen Beeinträchtigungen und/oder Baustellen rund um Nordhorn!

Falls sich dort bis September etwas ändert, werde ich euch informieren und Tips zur Anreise hier verfassen.

Gruß Hartmut admin

MBtrac, alles andere ist Behelf!
Zitieren
#3
YTRAC04 

Hallo Hartmut,

Ich und ein Freund von mir wollen vom Bodensee zu euch auf die Feldtage per Achse mit (MB-Trac´s +Anhänger) anreisen.
Unsere größte Hürde die uns noch bevor steht ist eine geeignete Strecke zu finden die uns möglichst über das Hinterland führt.
Habt ihr Erfahrungen mit bestimmten Navigationsapp´s die auch Kraftfahrstraßen meiden oder habt ihr für uns einen guten Tipp wie wir das am besten anstellen?

Würde mich über eine Rückmeldung freuen.

Schöne Grüße vom Bodensee
Zitieren
#4

Hallo Andreas,

Meine Erfahrungen von einigen Langstreckentouren sind, man kann ein Navi gerne als eine Referenz und für kurze Etappen hinzunehmen, aber im Grunde musst du so eine Tour im voraus am PC planen, und dann einfach Stichpunktartig die Orte notieren wo man herfahren möchte.

Diese Liste habe ich dann immer im voraus ins das Navi eingetippt und jeden einzelnen Ort als Ziel "kurz angesteuert", so das das Navi die Orte in der Liste der letzte Ziele abspeichert.
So kannst du dann während der Fahrt Start Ziel A anwählen, kurz bevor man dann an Ziel A ankommt, wählt man Ziel B aus usw...
Das sind dann nur 2-3 Handgriffe während der fahrt, ohne das man aufwändig abgelenkt ist.

Natürlich ist man dann nicht vor Kraftfahrstraßen geschützt, aber das bekommt man eh nur individuell auf der Tour gelöst.
Meistens sind Kraftfahrstraßen Ortsumgehungen, so das man als Alternative einfach mitten durch den jeweiligen Ort fahren kann.

Als Navi hatte ich damals immer ein TomTom, wo man auch Streckenführungen für begrenzte Geschwindigkeit des Fahrzeugs auswählen kann (z.B. 40 km/h).
Auch das schützt einen nicht vor Kraftfahrstraßen, aber es erleichtert hier und da doch einiges.

Gruß Hartmut admin

MBtrac, alles andere ist Behelf!
Zitieren
#5

Hallo Hartmut

Wir möchten den Trac am Freitag mit einem Tieflader/ LKW bringen, müssten dann aber Samstag ca. 18.00 wieder fahren, wegen dem Sonntagsfahrverbot.
-Ginge das so in Ordnung.
-Kann man den LKW dort parken, dient auch als Unterkunft, Fernfahrerkabine.

Gruß

Reiner
Zitieren
#6

Moin Reiner,

Das ist kein Problem. Das bekommen wir vor Ort alles hin.

Bleibt doch dann einfach bis Sonntags 22 Uhr, dann dürft ihr ja auch wieder fahren?
Dann lohnt sich die Anreise doch besser...

Gruß Hartmut admin

MBtrac, alles andere ist Behelf!
Zitieren
#7

(20.07.2022, 12:40)Trac-Frischling schrieb:  Hallo Hartmut,

Ich und ein Freund von mir wollen vom Bodensee zu euch auf die Feldtage per Achse mit (MB-Trac´s +Anhänger) anreisen.
Unsere größte Hürde die uns noch bevor steht ist eine geeignete Strecke zu finden die uns möglichst über das Hinterland führt.
Habt ihr Erfahrungen mit bestimmten Navigationsapp´s die auch Kraftfahrstraßen meiden oder habt ihr für uns einen guten Tipp wie wir das am besten anstellen?

Würde mich über eine Rückmeldung freuen.

Schöne Grüße vom Bodensee

Moin Andreas Knoll,

Wir unterschreiben unsere Beitråge das macht es immer ein bisschen persønlicher Big GrinBig Grin

ja das ist eine Strecke die bestimmt schøn ist, da gibt es viel Landschaft zu sehen.

Mein Tipp: Mach goggle Maps auf und gib Start und Endpunkt ein.
Dann gibt Dir das Google einen Weg den Du dann noch ziehen kannst. (Evtl. gibt der Google nur Autobahn vor). Dh. du schaust das du Dir den Weg auf Bundestrassen oder Landstrassen ziehst.
Da habe ich mal von Friedrichshafen - Nordhorn eingegben. Da hast Du dann die Karte und kannst Dir dann die Strecke ein bisschen gerade nach Nordhorn legen. Grosse Städte würde ich umfahren.
Das kannst Du Dir dann notieren (Bei den Bundes.- und Landstrassen gibt es Bezeichnungen zb. B30) und wenn Du eine Deutschlandkarte dabei hast, kannst Du nach dem Zettel fahren und das dann mit der Karte korrigieren falls mal falsch abgebogen wurde.
Du kannst auch raussuchen wo es was zu sehen gibt und da eine Pause machen.

Ist nur eine Idee und finde ich am einfachsten.
Falls Du dann noch fragen hast kannst Du Dich gerne melden.

@ Fritten
Sind jetzt ca.720-780km das ist zwar ein Stück, bestimmt aber schøn.

Gruss Rudiger

MB Trac was sonst, gibt doch nix besseres Big GrinBig Grin
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: Waldbewohner, 1 Gast/Gäste