Antwort schreiben 
Wer hat Erfahrungen mit einem Nokka Rückewagen?
Verfasser Nachricht
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 604
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 16
Beitrag #16
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Nokka Rückewagen?
Hallo Franz Jozef,
Danke , sprache und lezen geht zimlich gut , schreiben ist noch eine katastrofen,und sicher wen es technisch wirt ,aber wen Ier das gut findet das ich ab und zu ins flamisch schreibe . Englisch geht mir nicht zo gut wie das Deutsch.

Dann muss ich eine Stütze machen, auf die sich der Kranausleger legen kann.

groeten Tony
25.06.2020 13:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 604
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 16
Beitrag #17
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Nokka Rückewagen?
Hallo,
Heb de draaihuis verder uit elkaar gehaald :cilinders genummerd en aan een zijde eraf gehaald. zuigers genummerd en eruit gehaald .
-De beschadigingen op de tandheugel van de zuigers vlak geslepen en ontbraamd .
Er staat toch in de midden van de tandheugel een dopper punt om het midden punt naderhand terug te vinden in de giek opening , als de zuiger gemonteerd is .
-Het oude bronzen glijlager er uit gehaald en een nieuwe er in geplaatst.
Dit ging de eerst 2 cm niet gemakkelijk om dat het scheef wil gaan of omdat de glijlager uiteinden over elkaar wil schuiven in de omtrek.(het glijlager ziet uit als een gewalste plaat met gaatjes erin .)
Ik heb het glijlager op voorhand ingevet met olie, in een plastiekzak gestopt en in de diepvries gelegd .Zo dat het glijlager een paar tiende mm krimpt en zo weer gemakkelijker te plaatsen is. Maar nee ,het glijlager was al terug op temperatuur voordat het fatsoenlijk in de draaikans zat.
Maar uiteindelijk is het gelukt ,en is het draaihuis weer klaar om gemonteerd te worden aan de giek.
groeten Tony


Hallo,
Den Schwenkvorrichtung weiter zerlegen lassen: Zylinder einseitig nummeriert und entfernt. nummerierte Kolben und entfernt.
-Der Schaden an der Zahnstange der Kolben ist flach geschliffen und entgratet.
In der Mitte der Zahnstange befindet sich noch ein Deckpunkt, um den Mittelpunkt später in der Auslegeröffnung zu finden, wenn der Kolben montiert ist.
-Das alte Bronze-Gleitlager wurde entfernt und ein neues eingesetzt.
Dies war für die ersten 2 cm nicht einfach, weil es schief gehen möchte oder weil das Gleitlager die Enden im Umfang übereinander gleiten möchte. (Das Gleitlager sieht aus wie eine gerollte Platte mit Löchern darin.)
Ich habe das Gleitlager vorher mit Öl eingefettet, in eine Plastiktüte gesteckt und in den Gefrierschrank gestellt, damit das Gleitlager um einige Zehntel mm schrumpft und leichter wieder zu platzieren ist. Aber nein, das Gleitlager war bereits wieder auf Temperatur, bevor es richtig gedreht wurde.
Aber am Ende hat es funktioniert und der Schwenkvorrichtung kann wieder am Ausleger montiert werden.
Grüße Tony


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
                       
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.07.2020 21:03 von TONY.)
08.07.2020 14:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 604
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 16
Beitrag #18
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Nokka Rückewagen?
Dag allemaal,
Tegen de cilinders is een houtenbalk aan vast geschroeft,zodat het draaihuis beter manuvreerbaar is om het over de giek heen te schuiven ,want speling is er nauwelijks .eersten maneuver is dat de tandheugels goed zitten ten opzichte de tanden van de giek.daarna verder schuiven over het glijlager en het pendellager .
De bevestigings schijf met de nieuwe 6 inbusbouten 12.9 er inschroeven,(en opvoorhand lijm aan de schroefdraad).
Deze moeten er voorzorgen dat de giek niet uit het draaihuis kan.
Dan nog de afstandsring er in , de deksel er tegen schroeven met de nodige dichtingspaste en lijm voor aan de schroefdraad van de bouten.
De pallettenkar is van bouwjaar1963 en hollandse makelij, lomp in gebruik ,maar niet te missen voor dit werk.
De kraan is terug op de wagen gezet met een heftruck.
hoe zeggen jullie dat zo mooi ,de rückewagen ist wieder betriebsbereit.Wink
groeten Tony

Ich wünsche Ihnen allen einen guten Tag,

Gegen die Zylinder ist ein Holzbalken geschraubt, so dass das Schwenkgehäuse besser manövrierbar ist, um es über den Ausleger zu schieben, da kaum Spiel vorhanden ist. Zuerst müssen die Zahnstangen gut in Bezug gegenüber die Zähne des Auslegers sitzen, dann weiter über das Gleitlager und Pendellager gleiten.
Die Befestigungsscheibe mit den neuen 6 Innensechskantschrauben 12.9 einschrauben (und vorher auf das Gewinde klebstoff).
Diese müssen sicherstellen, dass der Ausleger das Schwenkgehäuse nicht verlassen kann.
Dann den Distanzring rein , den Deckel gegen Schrauben mit der erforderlichen Dichtpaste , und die Gewinde der Bolzen kleben.
Der Palettenwagen ist 1963 gebaut und in Holland hergestellt, unhöflich im Gebrauch, aber für diese Arbeit nicht zu übersehen.
Der Kran wurde mit einem Gabelstapler wieder auf den Wagen gesetzt.
Wie sagt man so schön, der rückewagen ist wieder betriebsbereit.Wink
Noch was bilder dahr zu....
groetenTony


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
                       
12.07.2020 15:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Franz Josef Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 597
Registriert seit: Aug 2014
Bewertung 9
Beitrag #19
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Nokka Rückewagen?
Hallo Tony,

sehr gute Arbeit und sehr gute Beschreibung!

Es freut mich, dass dein Rückewagen wieder einsatzbereit ist.

Ich wünsche dir unfallfreies und pannenfreies Arbeiten. Du kannst ja mal ein paar Einsatzfotos machen.

Gruß aus dem Allgäu,

Franz-Josef

the difference between men and boys is the price of their toys
12.07.2020 19:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Wer hat Erfahrungen mit einem kleinen Hakenliftanhänger? TracTobi 21 5.672 23.03.2020 21:09
Letzter Beitrag: Roby
VTRAC16 Verkaufe KTS-Gassner Rückewagen 12,5to. Druckluftbremse www.univoit.de 0 366 18.03.2020 18:47
Letzter Beitrag: www.univoit.de
  Hat jemand Erfahrungen mit einem Frontschwader? indianer 44 22.779 07.04.2018 00:03
Letzter Beitrag: Wiesenblitz
  Wer hat Erfahrungen mit einem Miniforwarder? Teufel73 0 1.437 19.06.2016 20:55
Letzter Beitrag: Teufel73
  Wer hat Erfahrungen mit einem Drehstromaggregat? Erik 0 1.602 20.03.2016 18:20
Letzter Beitrag: Erik
  Wer hat Erfahrungen mit einem Hagedorn Ladewagen? Mercedes Benz 2 2.215 10.12.2015 18:10
Letzter Beitrag: Mercedes Benz
  Wer hat Erfahrungen mit einem Böschungsmäher? Arbeiter 4 4.380 05.08.2015 20:27
Letzter Beitrag: trac_dieter
  Wer hat Erfahrungen mit einem Frontgrubber? Hobbyfahrer 17 12.903 29.07.2015 12:38
Letzter Beitrag: Hobbyfahrer
  Wer hat Erfahrungen mit einem Plasmaschneidgerät? Sam 4 3.932 13.07.2015 00:44
Letzter Beitrag: DaPo
  Wer hat Erfahrungen mit einem Wiegedreieck am Düngerstreuer? Sepp76 4 4.290 13.05.2015 11:33
Letzter Beitrag: MB-Fahrer
XTRAC15 Wer hat Erfahrungen mit einem hydraulischem Seilausstoß von Werner? Manuel 7 5.602 22.02.2015 20:21
Letzter Beitrag: Mike.Muh
  Wer kann mir eine Kaufberatung zu einem Rückewagen geben? Axel 6 6.945 30.01.2015 09:29
Letzter Beitrag: 1000er
XTRAC15 Hat jemand Erfahrungen mit einem Schwenkpflug? Speziell Lemken Rodonit? Hartmut 20 37.550 19.11.2014 11:54
Letzter Beitrag: Kulle Kuhls
YTRAC04 Welchen Rückewagen für den MBtrac 800? Hickentrac 22 17.629 16.09.2014 08:30
Letzter Beitrag: Dresalex
  Wer hat Erfahrungen mit einem New Holland CX 8080 Elevation claas 836 6 7.231 23.08.2014 12:51
Letzter Beitrag: Agrar-JeThi

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation