Antwort schreiben 
Unterlenker reparieren an der großen Baureihe
Verfasser Nachricht
Geddla Offline
Stammgast
*

Beiträge: 213
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 7
Beitrag #1
Unterlenker reparieren an der großen Baureihe
Servus Tracler!

Da die Bolzenaugen meiner Unterlenker, dort wo die Hubspindel befestigt wird immer mehr zu Langlöchern werden, wollt ich euch mal fragen welche Reperaturmöglichkeiten es dafür gibt.
Es handelt sich sich dabei noch um die alte Ausführung, wo das Bolzenauge noch in der Mitte des Unterlenkers sitzt. Die einfachste Lösung wäre gleich beide Unterlenker gegen die neue Ausführung zu tauschen. Jetzt ist mir aber aufgefallen, daß bei der neuen Ausführung die Bolzenaugen einfach nur oben an den Unterlenkern draufgeschweißt sind. Weiß jemand von euch ob es sowas auch einzeln, oder als Rep.satz zu kaufen gibt?
Danke schonmal für eure antworten.

Mfg Max

Hier noch ein Bild, damit ihr genau wisst was ich meine.

   
19.02.2011 19:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Brüllrohr67 Offline
Verbannt

Beiträge: 2.349
Registriert seit: Aug 2008
Beitrag #2
RE: Unterlenker reparieren an der großen Baureihe
...nicht gleich neu!Rolleyes

Abbauen, in Schraubstock einspannen, mit Schutzgas das Langloch zuschweißen u. dann wieder neu bohren, wieder mit neuem Bolzen zusammenschrauben u. gut ist!
Alternativ kannste auch ´ne Messinghülse eindrücken!

greetzWink
19.02.2011 19:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hartmut Offline
Administrator
*****

Beiträge: 11.823
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 112
Beitrag #3
RE: Unterlenker reparieren an der großen Baureihe
Moin Max,

Ich habe das Langloch auffräsen lassen und dann 2 passende Hohlspannstifte (für passenden Bolzendurchmesser) eingeschlagen.

Schlitz des Hohlspannstiftes muss beim einschlagen nach unten zeigen.

Das Loch muss aber ausgefräst werden, bohren geht nicht da sich dann die Position des Loches verändert...


Hat super geklappt, und ist nun so gut wie neuwertig!

Gruss Hartmut admin

MBtrac, alles andere ist Behelf!
19.02.2011 19:40
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cliffde Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 753
Registriert seit: Sep 2007
Bewertung 9
Beitrag #4
RE: Unterlenker reparieren an der großen Baureihe
Da ist Brüllrohrs Vorschlag besser, weil beim Auffräsen und Spannstift eindrücken der Unterlenker noch mehr geschwächt wird als er eh schon ist. Äußert sich meist darin, daß er abbrechen kann (je nach Belastung). Die Hülse trägt nicht zur Stabilisierung bei, hat jedoch den Vorteil, daß sie aus gehärtetem Stahl ist und dadurch einer Langloch-Neuentstehung entgegenwirkt. Messinghülsen haben meist eine geringere Wandstärke, was bedeutet, daß die dafür notwendige Bohrung kleiner ausfällt. Eine Messinghülse muß jedoch öfter erneuert werden als eine Stahlhülse.
Wenn schon eine Bohrung DURCH das Flacheisen, dann auf alle Fälle mittig reinbohren, da dort die "neutrale Faser" verläuft und man hier die geringste Verschlechterung der Stabilität erzeugt.
Wenn du dir jedoch einfach ein Rohr drehen läßt, bei dem eine Messing oder Stahlhülse eingesetzt ist und dieses dann einfach oben auf den Unterlenker schweißt, dem Ganzen hinten und vorne noch mit Dreiecken zu einem sauberen Übergang verhilfst, hast du die beste und günstigste Variante. Dann kannst bzw. solltest du das Langloch zuschweißen. Da brauchst du keinen Reparatursatz sondern nur einen Spezl mit Drehbank.

Gruß Cliff

Trac - warum mehr wollen? Da war doch was mit dem Sinn des Lebens???Big Grin
20.02.2011 16:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Geddla Offline
Stammgast
*

Beiträge: 213
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 7
Beitrag #5
RE: Unterlenker reparieren an der großen Baureihe
Servus Torsten, Hartmut, Cliff

Danke erstmal für eure Antworten.

Das mit dem zuschweißen und wieder aufbohren bzw. aufräsen ist mir auch schon durch den Kopf gegangen. Aber wie gesagt, es wäre halt die beste und einfachste Lösung wenn man diese Bolzenaugen nachträglich zum draufschweißen gäbe. Es scheint ja auch generell bei der alten Unterlenkerausführung ein problem zu sein das diese ausschlagen. Ich hab zumindest noch keinen gesehen bei dem's noch nicht der Fall war...
Die neue Ausführung kommt mir da irgendwie stabiler vor...

Waren die Unterlenker eigentlich Original Daimler oder sind diese von einem Zulieferer wie z.B. Walterscheid?

Ich versuch jetz erstmal, ob man das Teil nicht irgendwo einzeln auftreiben. Oder wie Cliff gemeint hat, daß ganze von einem Spezl nachbauen lassen. Und wenns nix wird dann bleiben mir immer noch die von euch genannten Reperaturmöglicheiten.

Mfg Max
20.02.2011 17:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hartmut Offline
Administrator
*****

Beiträge: 11.823
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 112
Beitrag #6
RE: Unterlenker reparieren an der großen Baureihe
(20.02.2011 16:21)Cliffde schrieb:  Da ist Brüllrohrs Vorschlag besser, weil beim Auffräsen und Spannstift eindrücken der Unterlenker noch mehr geschwächt wird als er eh schon ist. Äußert sich meist darin, daß er abbrechen kann (je nach Belastung). Die Hülse trägt nicht zur Stabilisierung bei, hat jedoch den Vorteil, daß sie aus gehärtetem Stahl ist und dadurch einer Langloch-Neuentstehung entgegenwirkt.

Da habe ich echt keine Bedenken und/oder Bauchschmerzen bei.
An dieser Stelle ist ja sowieso eine Verstärkung eingeschweißt, um die Kräfte gerade auf die Hubspindel bzw. Unterlenker zu geben...

Also ich habe das ganze nun gute 2 Jahre mit schwerem Gerät in gebrauch und keine Probleme.
Weiterer Vorteil, man hat nun den Hohlspannstift als Verschleißteil, den man so wieder wechseln kann!

Gruss Hartmut admin

[Bild: attachment.php?aid=10607]


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

MBtrac, alles andere ist Behelf!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.02.2011 20:19 von Hartmut.)
20.02.2011 19:48
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Geddla Offline
Stammgast
*

Beiträge: 213
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 7
Beitrag #7
RE: Unterlenker reparieren an der großen Baureihe
Servus miteinander!
Nachdem einige Zeit vergangen ist und alles kurz vorm herunterkrachen war, habe ich jetzt meine Unterlenker überholt und auf die neuere Variante umgebaut. Ursprünglich wollte ich die original Anschweißaugen von MB verbauen, nachdem ich gesehen habe das diese eine eigene Teilenummer eingegossen haben.    
Diese sind aber einzeln nicht aufzutreiben. Früher anscheinend schon...
Ein Bekannter hat mir jetzt diese als Einzelteile nachgebaut und das Ergebnis sieht so aus:

    Altes Auge wurde abgetrennt und das Loch zugeschweißt

           
Dazu wurde links noch eine neue Hubgabel verbaut. Bei der rechten Hubgabel wurden die Löcher aufgeschweißt und neu aufgebohrt, Gabel vom Gewindeteil abgetrennt, Gewindeteil um ein paarZentimeter gekürzt und neu angeschweißt.
Mfg Max
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.12.2011 18:21 von Geddla.)
26.12.2011 18:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mbtrac holland Offline
Stammgast
*

Beiträge: 256
Registriert seit: Jan 2009
Bewertung 8
Beitrag #8
RE: Unterlenker reparieren an der großen Baureihe
Hallo Max,

Das sieht schön aus, tolle Arbeit.

Eine gute lösung. Big Grin

Groeten Sjaak

440168 Big Grin
443162 Big Grin
26.12.2011 18:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
philipple Offline
Stammgast
*

Beiträge: 275
Registriert seit: Sep 2009
Bewertung 3
Beitrag #9
RE: Unterlenker reparieren an der großen Baureihe
auf dem von Hartmut angehängten Bild ist zu erkennen, dass die Hubspindeln nicht identisch sind. Die Gabeln unterscheiden sich deutlich in der Länge.
Ich dachte bisher bei meinem Trac wäre eine Gabel durch eine von nem anderen Hersteller ersetzt worden.

Ist das so original? Weshalb?
26.12.2011 18:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Geddla Offline
Stammgast
*

Beiträge: 213
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 7
Beitrag #10
RE: Unterlenker reparieren an der großen Baureihe
Das ist ein Pendelausgleich, damit kann sich der Unterlenker mit angebautem Gerät nach oben schieben. Bei der alten Ausführung wurde das so gelöst.
Mfg Max
26.12.2011 19:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MB1500 mit Kran Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.124
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung 64
Beitrag #11
RE: Unterlenker reparieren an der großen Baureihe
Hallo,

ich habe noch ein paar solcher reparatur Bausätze für die Unterlenker übrig.

Siehe hier


Grüße Patrick

Die Zukunft liegt in der Vergangenheit. MB -Trac

>> http://www.gueldner-a20.de
>> http://www.schlepperfreunde-prevorst.de
09.05.2017 09:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Hubleistung mit Hecklader an der großen Baureihe TracTobi 8 959 16.09.2021 08:06
Letzter Beitrag: trac 1300
  Kupplung Rutscht in der alten großen Baureihe? Tobi130 5 2.923 14.03.2021 09:36
Letzter Beitrag: Christophe
  Wie sah die Hubstreben-Arretierung in der großen alten Baureihe aus? Ulli1300 8 1.600 13.03.2021 23:57
Letzter Beitrag: Schlagi
XTRAC14 Kabine abbauen bei der großen Baureihe Baujahr 1977? hdt 0 1.150 17.08.2020 08:52
Letzter Beitrag: hdt
  Felgengeöße für 650/75 r30 Reifen bei der großen Baureihe kuisl 0 990 05.06.2020 09:50
Letzter Beitrag: kuisl
  Kupplung ausbauen/reparieren am MB-trac 800 MS? MB-Matze 26 7.606 27.05.2020 08:13
Letzter Beitrag: MauMog
  Unterbodenschutz auf den Einstiegen der großen Baureihe vor 10/84? Andi mit 1500 MB 3 1.539 03.04.2020 13:34
Letzter Beitrag: Andi mit 1500 MB
XTRAC14 Kann man den Blinker im Lenkstockschalter reparieren? pit.1989 1 1.622 08.03.2020 12:24
Letzter Beitrag: Eifel - Trac
  Kreuzgelenk der Vorderachse am MBtrac 65/70 reparieren Kriechgang 7 7.196 03.11.2019 16:10
Letzter Beitrag: rob e32
  Wie kann man den Lenkstockschalter (Kombi-Schalter) der großen Baureihe zerlegen? Ulli1300 4 4.484 08.10.2019 21:46
Letzter Beitrag: Waldschrad-Trac
OTRAC12 Seitenschalter UG2/30 Schaltverzahnung reparieren lassen? Mb evolution 0 1.792 14.02.2019 22:01
Letzter Beitrag: Mb evolution
  Luftpresser reparieren am OM314 mit verbauten Frontladerkonsolen? thevet 6 3.540 28.10.2018 18:18
Letzter Beitrag: thevet
  Kann man die EHR im MB-trac 1000 auch reparieren? Krifri99 5 3.532 24.10.2018 19:07
Letzter Beitrag: Krifri99
XTRAC14 Frage zur Frontzapfwelle an die MB-trac Besitzer der Großen Baureihe Ex-Mitglied 6 8 5.386 16.10.2018 11:59
Letzter Beitrag: rummic
  Wie wird die Vorderachse bei der großen Baureihe gehalten? Handgerissen 4 2.501 01.07.2018 12:09
Letzter Beitrag: Ex-Mitglied 6

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation