Antwort schreiben 
Wie kann man den Lenkstockschalter (Kombi-Schalter) der großen Baureihe zerlegen?
Verfasser Nachricht
Ulli1300 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 574
Registriert seit: Feb 2012
Bewertung 23
Beitrag #1
Wie kann man den Lenkstockschalter (Kombi-Schalter) der großen Baureihe zerlegen?
Nabend Männers,

an meinem 1500er Bj. 1984 "hupt die Hupe" nicht mehr - nur noch manchmal.
Es liegt definitiv am Hupenknopf, denn je nachdem wie man draufdrückt, gibt es Kontakt. Der Knopf dreht sich ja normalerweise endlos auf dem Hebel.

Wie läßt sich das Ding zerstörungsfrei zerlegen, d.h. vom Hebel trennen?

Danke für eure Tipps.

Gruß
Ulli

Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der das nicht wußte ... und hat's gemacht!
Rolleyes
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.04.2014 22:24 von Hartmut.)
02.04.2014 21:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MB 800 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.024
Registriert seit: Dec 2005
Bewertung 40
Beitrag #2
RE: Wie kann man den Lenkstockschalter (Kombi-Schalter) der großen Baureihe zerlegen?
Hallo Ulli.

Ich weiß jetzt nicht genau, ob die Hebel der großen Baureihe die gleichen sind, wie an der Kleinen oder Mittleren Baureihe, aber ich hatte den Schalter vom 1000er und meinem 800er schonmal zerlegt.

Der Deckel stirnseitig vom Hupenknopf hat ein Gewinde und kann abgeschraubt werden. Im Hebel befindet sich ein dünner Draht, extrem hart/unbiegsam, mit dem die Hupe betätigt wird. Ich habe damals ein dünnes Metallplättchen in den Deckel gelegt. Seit dem hupt es zuverlässig beim Druck auf den Schalter.

MfG
Andre

MB trac.

Yes we can!

-> "Mein Steckbrief" <-
02.04.2014 23:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ulli1300 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 574
Registriert seit: Feb 2012
Bewertung 23
Beitrag #3
RE: Wie kann man den Lenkstockschalter (Kombi-Schalter) der großen Baureihe zerlegen?
Hallo Andre,

danke, guter Tipp. Sah so aus, als wenn der Knopf einteilig ist.
Dann versuche ich mal den Deckel abzudrehen.

Gruß
Ulli

Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der das nicht wußte ... und hat's gemacht!
Rolleyes
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.04.2014 23:49 von Ulli1300.)
02.04.2014 23:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ulli1300 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 574
Registriert seit: Feb 2012
Bewertung 23
Beitrag #4
RE: Wie kann man den Lenkstockschalter (Kombi-Schalter) der großen Baureihe zerlegen?
Joo, das war's.
Der Deckel saß bombenfest, da jemand das Gewinde vermurkst hat.
Somit habe ich nicht erwartet, dass das drehbar ist.

Nochmals vielen Dank, Andre.

Gruß
Ulli

Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der das nicht wußte ... und hat's gemacht!
Rolleyes
03.04.2014 08:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Waldschrad-Trac Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 73
Registriert seit: Oct 2007
Bewertung 2
Beitrag #5
YTRAC04 RE: Wie kann man den Lenkstockschalter (Kombi-Schalter) der großen Baureihe zerlegen?
Hallo zusammen,

hole dieses Thema mal wieder hoch, da der Tipp Gold wert ist; wie fast alle.

Auch meine Hupe gab nur noch ab und zu Töne von sich, tippte auf den Schalter, da mit Brücke am Stecker sie immer ertönte. Sad
Wollte Lenkstockschalter wechseln, fand aber nur Angebote mit 1x8pol. und 1x2pol.-Stecker. Meiner hat aber 1x6pol. und 2x2pol.-Stecker. Dann stolperte ich gestern über diesen Tipp von Andre.
Nach öffnen des Knopfes kam der Draht zum Vorschein. Mit ihm direkt konnte die Hupe aktiviert werden. Der Draht schafft sich mit der Zeit langsam in den Deckel des Knopfes ein. Ich nahm eine M3x6mm-Madenschraube und drehte sie in den Deckel ein, passte perfekt. Deckel wieder auf Knopf geschraubt, - und siehe (hörte) da, - Hupe funktioniert wieder einwandfrei. Smile

Schöne Grüße, Martin

Schöne Grüße aus dem Hochschwarzwald.
08.10.2019 21:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Hubleistung mit Hecklader an der großen Baureihe TracTobi 8 866 16.09.2021 08:06
Letzter Beitrag: trac 1300
ZTRAC15 Getriebe zerlegen MS 900 Turbo bj 82 Gertsch 4 710 09.08.2021 09:08
Letzter Beitrag: Thesen Matthias
  Armaturenbrett Schalter 12 V BR 440 , 441 hundmb-trac 10 1.267 13.06.2021 09:48
Letzter Beitrag: hundmb-trac
  Kupplung Rutscht in der alten großen Baureihe? Tobi130 5 2.833 14.03.2021 09:36
Letzter Beitrag: Christophe
  Wie sah die Hubstreben-Arretierung in der großen alten Baureihe aus? Ulli1300 8 1.536 13.03.2021 23:57
Letzter Beitrag: Schlagi
  Habe günstig die EHR Schalter am Kotflügel ersetzt mbtrac holland 18 11.435 12.03.2021 14:13
Letzter Beitrag: OM442A
  Was ist zu beachten beim Vorderachse zerlegen im MB-trac 800 MS? Georg 800 MS 11 1.869 22.11.2020 23:05
Letzter Beitrag: Thesen Matthias
XTRAC14 Kabine abbauen bei der großen Baureihe Baujahr 1977? hdt 0 1.079 17.08.2020 08:52
Letzter Beitrag: hdt
xtrac16 Getriebe vom MB-trac 800 MS zerlegen? Hannes800 0 1.183 07.06.2020 11:28
Letzter Beitrag: Hannes800
  Felgengeöße für 650/75 r30 Reifen bei der großen Baureihe kuisl 0 941 05.06.2020 09:50
Letzter Beitrag: kuisl
  Dichtring am Radvorgelege undicht. Wie kann man es zerlegen? m-power 4 3.452 19.04.2020 14:02
Letzter Beitrag: MbtracMichel
  Unterbodenschutz auf den Einstiegen der großen Baureihe vor 10/84? Andi mit 1500 MB 3 1.471 03.04.2020 13:34
Letzter Beitrag: Andi mit 1500 MB
XTRAC14 Kann man den Blinker im Lenkstockschalter reparieren? pit.1989 1 1.543 08.03.2020 12:24
Letzter Beitrag: Eifel - Trac
YTRAC04 Wie das Vorgelege der Hinterachse vom MB-trac 1000 zerlegen? Sowieso81 1 1.440 29.02.2020 22:33
Letzter Beitrag: Thesen Matthias
  Dachlüftungsmotoren vom MB Trac 900 Turbo zerlegen? Thomy14 0 1.368 05.07.2019 15:59
Letzter Beitrag: Thomy14

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation