Antwort schreiben 
Wer hat Erfahrungen mit einem Stubbenbohrer / Baumstumpfbohrer
Verfasser Nachricht
schuelerlotse Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 162
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung 4
Beitrag #1
Wer hat Erfahrungen mit einem Stubbenbohrer / Baumstumpfbohrer
Hallo zusammen,

hat jemand von euch Erfahrungen mit Stubbenbohrern, die man alternativ zu einer Stubbenfräse einsetzen kann?

   
   

Trägerfahrzeug wäre ein 2,6t Bagger.

Mich würde interessieren, ob diese genauso effektiv in einem ähnlichen Zeitrahmen wie eine Anbaufräse arbeiten.

Den Bildern nach im Internet zu urteilen, ist der Abfall sauberer und weniger mit Boden vermischt.

Gruß Sascha
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.11.2022 15:51 von schuelerlotse.)
19.11.2022 15:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toto Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 40
Registriert seit: Jan 2014
Bewertung 0
Beitrag #2
QTRAC18 RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Stubbenbohrer / Baumstumpfbohrer
Guten Abend, der Einwand ist richtig, das sich das Wurzelholz nicht so mit dem Boden vermischt. Das ist meiner Meinung nach jedoch der einzigste Vorteil.
Ich habe Mir vor einiger Zeit mal einen Baumstumpfbohrer vorführen lassen. Bei der Hauptwurzel ist es überhaupt kein Problem. Bei den seitlichen Auslegern wird das fräsen dann jedoch lästig und dauert lange. Da ich halt überwiegend in Privatgärten mit den klassischen Ruhrpottfichten (Wurzeln sind seehehr lang :coolSmile kommt das für Mich persönlich nicht in Frage. Ich lebe da bei der Veermeerfräse mit Raupenfahrgestell.
21.11.2022 19:32
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
deutzjoe87 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 378
Registriert seit: Dec 2012
Bewertung 3
Beitrag #3
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Stubbenbohrer / Baumstumpfbohrer
Servus Sasha,

ich halte diese Dinger auch mehr für Spielzeug. Denn in 99% der Fälle sollst du die groben, im Boden laufenden Wurzeln mit entfernen. Das wird mit dem Ding dann schon spielerisch und zeitaufwändig. Wenn die das Grundgerät überwiegend als Kegelspalter nutzt und gelegentlich mal einen Stock abbohrst oke.

Für wenig Vemischung sorgt (wenn man es als Fahrer kann) der Wurzelhobel. Wenn die Hydraulikleistung passt bewegst man mit dem Ding ordentlich was und vor allem du erwischt jede Wurzel die raus soll.


Gruß,

Jochen

1000er im Winterdienst - Der Gerät!

Mb Trac: Working farmers`s style!
22.11.2022 23:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spl-bua Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.387
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 28
Beitrag #4
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Stubbenbohrer / Baumstumpfbohrer
Hallo,

dumme Frage....was spricht gegen das ausgraben?

MFG
Berni
23.11.2022 07:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Roby Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.837
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 59
Beitrag #5
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Stubbenbohrer / Baumstumpfbohrer
(23.11.2022 07:53)spl-bua schrieb:  Hallo,

dumme Frage....was spricht gegen das ausgraben?

MFG
Berni

Servus Berni,

ist in Wohngebieten immer ein Risiko, da niemand weiss wo und wie tief die diversen Versorgungsleitungen liegenexclamation
Von vom Bauherrn eigenständig verlegten Leitungen ganz zu schweigen....

Gruss
Roby

MB Trac 1000 Turbo Intercooler >> Fahrspass pur Smile Smile
23.11.2022 09:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spl-bua Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.387
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 28
Beitrag #6
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Stubbenbohrer / Baumstumpfbohrer
....Big GrinBig GrinBig Grin...mit dem Bohrer hast dann eine Kabeltrommel....-kann jetzt meiner Meinung nach kein entscheidender Grund sein.

MFG
Berni
23.11.2022 18:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Roby Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.837
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 59
Beitrag #7
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Stubbenbohrer / Baumstumpfbohrer
du weisst wie es gemeint ist , gefräst oder gebohrt wird normalerweise nur bis ca.20 cm wenn überhaupt.
Leitungen sollten ,wenn richtig verlegt ,tiefer als 50 cm liegen.

Je nach Baum musst du aber tiefer graben um den Stubben raus zu kriegen.

Hatte letztens noch den Fall, das ist das Tannenbäumchen einfach über die Stromleitung gepflanzt worden,nach 35 Jahren sieht der dann so aus:
   

Gruss
Roby

MB Trac 1000 Turbo Intercooler >> Fahrspass pur Smile Smile
23.11.2022 19:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
schuelerlotse Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 162
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung 4
Beitrag #8
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Stubbenbohrer / Baumstumpfbohrer
Ich hätte jetzt vermutet, dass man mit einem Stubbenbohrer materialschonender, leiser und bei der passenden Stubbengröße vielleicht sogar gleich schnell ist.

Das Trägergerät dürfte in der Anschaffung eher gleich viel kosten wie eine Fräse, wobei man beim Bohrer sicher um weitere Anbauten (Pfahlbohrer, Kegelspalter) ergänzen kann.

Wurzelausläufer sind natürlich dann sehr mühsam zu bearbeiten, weil die Bohrer nur um die 20 cm Durchmesser haben und man nicht viel Meter macht.

Wenn ich aber nur von Garten ausgehe, würde ich den Stubben doch eher im Boden lassen, um nicht tonnenweise Füllboden ranschaffen zu müssen - natürlich nur, solange man den Grund nicht überbauen muss.

Aber gerade der zeitliche Ansatz beim Stubbenbohren, insbesondere bei den Ausläufern, hätte mich nun von jemandem mit Praxiseinsatz interessiert.
23.11.2022 21:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spl-bua Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.387
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 28
Beitrag #9
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Stubbenbohrer / Baumstumpfbohrer
Hallo,

ich habe letzte Woche einen Apfelbaumstumpf mit ca.20cm Durchmesser rausgezogen,-klar dass man danach so 3-4 Schubkarren voll mit Humus braucht,-aber die Wurzeln waren auch alle raus.
Wenn es größer wird würde ich ausgraben und so tief wie möglich abschneiden und überdecken.

MFG
Berni
23.11.2022 22:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
deutzjoe87 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 378
Registriert seit: Dec 2012
Bewertung 3
Beitrag #10
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Stubbenbohrer / Baumstumpfbohrer
Hallo Berni,

bei den Techniken bohren, fräsen und Wurzelratte geht es den Kunden meiner Meinung nach um ein "minimalinvasives" Verfahren -um ein Beispiel aus der Medizin zu bemühen- .
Ich habe da immer Leute, wo der Stock an Randsteinen steht, oder Aspaltkanten. Wenn du da die Wurzeln mit dem Löffel rausreißt wird eben der Schaden größer.
Bei einzeln stehenden Bäumen mitten auf der Fläche oder an Böschungen geb ich dir recht. Da ist normal ausgraben und mit Humus einplanieren sicherlich das Mittel der Wahl.

Gruß

Jochen

1000er im Winterdienst - Der Gerät!

Mb Trac: Working farmers`s style!
25.11.2022 12:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spl-bua Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.387
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 28
Beitrag #11
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Stubbenbohrer / Baumstumpfbohrer
Hallo Jochen,

alles klar...bei so speziellen Anforderungen muss ich dir recht geben...wär ich nicht drauf gekommen.

MFG
Berni
25.11.2022 20:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Wer hat Erfahrungen mit einem kleinen Hakenliftanhänger? TracTobi 22 15.624 22.01.2021 21:30
Letzter Beitrag: Kettenhummel
  Wer hat Erfahrungen mit einem Bagger Lader? Schwarzwälder 0 1.634 21.10.2020 20:13
Letzter Beitrag: Schwarzwälder
  Wer hat Erfahrungen mit einem Nokka Rückewagen? TONY 18 19.660 12.07.2020 19:29
Letzter Beitrag: Franz Josef
  Hat jemand Erfahrungen mit einem Frontschwader? indianer 44 33.962 07.04.2018 00:03
Letzter Beitrag: Wiesenblitz
  Wer hat Erfahrungen mit einem Miniforwarder? Teufel73 0 2.639 19.06.2016 20:55
Letzter Beitrag: Teufel73
  Wer hat Erfahrungen mit einem Drehstromaggregat? Erik 0 2.736 20.03.2016 18:20
Letzter Beitrag: Erik
  Wer hat Erfahrungen mit einem Hagedorn Ladewagen? Mercedes Benz 2 3.671 10.12.2015 18:10
Letzter Beitrag: Mercedes Benz
  Wer hat Erfahrungen mit einem Böschungsmäher? Arbeiter 4 6.564 05.08.2015 20:27
Letzter Beitrag: trac_dieter
  Wer hat Erfahrungen mit einem Frontgrubber? Hobbyfahrer 17 18.200 29.07.2015 12:38
Letzter Beitrag: Hobbyfahrer
  Wer hat Erfahrungen mit einem Plasmaschneidgerät? Sam 4 6.129 13.07.2015 00:44
Letzter Beitrag: DaPo
  Wer hat Erfahrungen mit einem Wiegedreieck am Düngerstreuer? Sepp76 4 6.963 13.05.2015 11:33
Letzter Beitrag: MB-Fahrer
XTRAC15 Wer hat Erfahrungen mit einem hydraulischem Seilausstoß von Werner? Manuel 7 8.167 22.02.2015 20:21
Letzter Beitrag: Mike.Muh
XTRAC15 Hat jemand Erfahrungen mit einem Schwenkpflug? Speziell Lemken Rodonit? Hartmut 20 47.779 19.11.2014 11:54
Letzter Beitrag: Kulle Kuhls
  Wer hat Erfahrungen mit einem New Holland CX 8080 Elevation claas 836 6 10.208 23.08.2014 12:51
Letzter Beitrag: Agrar-JeThi
  Wer hat Erfahrungen mit einem Roto Teleskoplader? spl-bua 10 11.564 13.04.2014 11:56
Letzter Beitrag: spl-bua

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation