Antwort schreiben 
Welchen Minibagger kaufen?
Verfasser Nachricht
greil Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.169
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 36
Beitrag #61
RE: Welchen Minibagger kaufen?
Servus,


ich würde, wie Thomas, gar keinen Specht am Tilt- oder Schwenkrotator betreiben und sogar so weit gehen, dass das ganze langfristig bei schweren Erd-, Felsarbeiten auch nicht gut ausgeht wenn andauernd bis ans Limit der Kraft gearbeitet wird.

Sind reine Erfahrungswerte der Vollprofis bei uns, die so ab 1000 Stunden aufwärts pro Jahr baggern bzw. der Fa. Radlinger, die bei uns quasi um die Ecke Ihren Sitz hat!


Gruß
Michl

Mb trac - was besseres gibts nicht
30.11.2020 15:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
deutzjoe87 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 365
Registriert seit: Dec 2012
Bewertung 3
Beitrag #62
RE: Welchen Minibagger kaufen?
Servus,

ich muss Michl da Recht geben. Ich besitze selbst zwei Minis (Kubota 1.6 und 3,5t) und leihe mir für Arbeiten mit dem Hydraulikhammer einen bei einem großen Vermieter aus um meine Büchsen am Bagger zu schonen. Ich vermiete meine beiden Bagger auch, aber wenn ein ein Hammer angefragt wird, lehne ich dankend ab. Mit Tilt wird das Ganze dann noch schlechter, weil du nicht nur alle Winter Büchsen, sondern auch Dichtungen erneuern musst.

Gruß,

Jochen

1000er im Winterdienst - Der Gerät!

Mb Trac: Working farmers`s style!
30.11.2020 21:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spl-bua Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.278
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 28
Beitrag #63
RE: Welchen Minibagger kaufen?
Hallo Thomas,

Hammerarbeiten will ich ja gar nicht mit dem Tilt ausführen,-das ist ja das was mir eher Angst macht....drum hab ich an die Sandwich-Ausführung gedacht um bei Hammerarbeiten oder bei schweren Arbeiten den Tilt einfach abzulegen,-dann ist der Bagger ja wieder so ich ihn jetzt habe....
Es soll ja nur der Tilt ohne Rotator werden...sämtliche Anschlüsse und Leitungen sind vorhanden.

z.B. an sowas in der Richtung hab ich gedacht:

https://www.ebay.de/itm/331885319015

https://www.ebay.de/itm/331845294881

MFG
Berni
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.11.2020 22:38 von spl-bua.)
30.11.2020 22:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
trac10 Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 96
Registriert seit: Jan 2007
Bewertung 1
Beitrag #64
RE: Welchen Minibagger kaufen?
Servus Berni,

ich würde keinen Sandwich machen. Die Hebelwirkung auf die Lager und Gelenke nimmt zu und die Hubkraft nimmt ab. Bau ihn fest an und Leih dir für Hammerarbeiten einen aus und wenn du mehr zum brechen hast, baust den Tilt halt aus. Nur meine Meinung.

Grüße Michi
01.12.2020 10:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TracTobi Offline
Stammgast
*

Beiträge: 293
Registriert seit: Aug 2007
Bewertung 5
Beitrag #65
RE: Welchen Minibagger kaufen?
Hallo Berni,

hast du mittlerweile schon einen Tilt gekauft? Ich hab mir auf der letzten Bauma auch den Kopf zerbrochen, welches Fabrikat ich nehmen soll. Schließlich hab ich mich für Kinshofer entschieden (war das günstigste Angebot). Kinshofers Antriebsprinzip hebt sich etwas von den anderen Anbietern ab, aber das nur am Rande.
Den Tilt würde ich passend zur Baggergröße nehmen und nicht größer. Allein durch den Tilt in passender Größe geht dir schon Hubkraft und Kraft am Baggerlöffel verloren. Also keinen größeren nehmen. Sandwich-Lösung wäre manchmal praktisch, baut aber sicher nochmal 10 bis 15cm höher auf und ist auch mindestens 30kg schwerer. Da würde ich dir in der 2,8t Klasse wirklich abraten.
Da du ja selbst einen Hammer gekauft hast, wirst du für Hammerarbeiten keinen Bagger ausleihen. Ich würde mir da aber nicht den Kopf zerbrechen. Gelegentlichen Hammereinsatz muss der Tilt schon wegstecken. Ich glaube sogar Powertilt wirbt damit den Hammer uneingeschränkt betreiben zu können. Natürlich ist klar, dass das auf Dauer nicht optimal ist. Aber wieviel Stunden im Jahr arbeitest du mit dem Hammer? Und es gibt ja Hammerarbeiten, wo sich die Belastung in Grenzen hält, wie z.B. Gartenzaunfundamente und nicht zu dicke Bodenplatten ohne Baustahl stemmen. Hier hätte ich wegen des Tilts keine Bedenken. Er sollte halt senkrecht zum Boden ausgerichtet sein.
Wenn du 100 Stunden im Jahr stark armierten Beton klein machen möchtest, dann ist es wohl wirklich ratsam den Tilt abzubauen und ihn vorübergehend gegen den alten Schnellwechsler zu tauschen.

Gruß Tobi

MB-trac 65/70 mit OM 364 turbo und LLK Big Grin; MB-trac 1000 in Arbeit Wink
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.2021 23:18 von TracTobi.)
19.01.2021 23:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spl-bua Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.278
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 28
Beitrag #66
RE: Welchen Minibagger kaufen?
Servus Tobi,

nach langer suche und stöbern im Internet und der Hinweis auf Lehnhoff ist die Entscheidung dann doch relativ schnell auf den Hydraulischen SW Lehnhoff mit original Powertiltantrieb gefallen.
Ich habe doch den eine Nummer größer genommen,eben wegen dem Abbruchhammer.Das Mehrgewicht von 13kg nehme ich in kauf.
Stemmarbeiten in meinem Fall (ca.100Std seit ich den Bagger habe) mit dem Abbruchhammer sollen nach Rücksprache mit Lehnhoff überhaupt kein Problem sein.
Im vergleich aktuell mein Schnellwechsler mit meiner alten hydr. Böschungsschaufel zu künftig Tilt mit neuer starren Böschungsschaufel ist der Unterschied Aufbauhöhe nahezu identisch und das Leergewicht um etwa 30kg mehr,-allerdings ist die Schaufel auch größer geworden.Von 117 auf 152 liter.

MFG
Berni
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.01.2021 10:16 von spl-bua.)
20.01.2021 10:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TracTobi Offline
Stammgast
*

Beiträge: 293
Registriert seit: Aug 2007
Bewertung 5
Beitrag #67
RE: Welchen Minibagger kaufen?
Servus Berni,

da hast du mit Sicherheit ein sehr gutes Produkt gekauft. Und auch noch mit hydraulischem SW. Kann ich verstehen, denn diesen Luxus wollte ich auch haben, zumal mein Neuson 38Z3 glücklicherweise mit ausreichend Hydraulik dafür ausgestattet war/ ist.
Aber wenn du ehrlich bist, hast du bereits schon ganz schön investiert in deine Baggerei, oder? Denn Hammer und Powertilt sind ja nicht unbedingt Schnäppchen.
13kg Mehrgewicht fallen nicht ins Gewicht, das macht nichts aus. Dass die Aufbauhöhe beim Böschungslöffel auch nicht viel anders ist wie vorher ist auch klar, weil ja der Schwenkmechanismus am Löffel fehlt. Bei den Tieflöffeln gibts halt einen Unterschied.
152 Liter sind aber bei deiner Baggergröße sicher nicht zu klein. Mit Kies gefüllt und ausgestrecktem Arm wirds wahrscheinlich grenzwertig.
Das Auswählen der Baggerlöffel ist doch auch ein Drama: Riesenangebot von hunderten Herstellern und Händlern. Preise von günstig bis sauteuer bei selbem Inhalt, ebenso das Eigengewicht (große Unterschiede bei selben Inhalt). Außerdem sind die Angaben zu den Löffelmaßen mitunter dürftig bis gar nicht vorhanden.
Auf die Verkäufer/ Vertreter kann man sich auch nicht verlassen, der eine empfiehlt dir für deine Maschine einen Löffel mit 130 Liter, der andere einen Löffel mit 200 Liter.
Hier muss man wirklich selbst ausprobieren und ggf. aus den Erfahrungen lernen.

Gruß Tobi, der in den nächsten Tagen den Tilt endlich montieren möchte...

MB-trac 65/70 mit OM 364 turbo und LLK Big Grin; MB-trac 1000 in Arbeit Wink
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.01.2021 21:15 von TracTobi.)
20.01.2021 21:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spl-bua Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.278
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 28
Beitrag #68
RE: Welchen Minibagger kaufen?
Hallo Tobi,

ja der größere Löffel....da hab ich auch lange überlegt ob gebraucht oder neu.Ich hab mich mal wieder für was neues entschlossen.
Bei der Löffelgröße wollte ich ein wenig mehr.Aktuell hat die 117l hydr. Böschungsschaufel gefüllt ca.411kg,-die neue 152l mit Tilt hat gefüllt ca.500kg,-das müsste noch gehen....hoffe ich...
Hast du auch ein Baugewerbe?,-es gibt Förderungen von der BG für bestimmte Sachen u.a. für neue Schnellwechsler.Aktuell bin ich nach einem Radlader auf der suche,-sowas wird aber nicht gefördert.Big Grin

MFG
Berni
21.01.2021 10:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TracTobi Offline
Stammgast
*

Beiträge: 293
Registriert seit: Aug 2007
Bewertung 5
Beitrag #69
RE: Welchen Minibagger kaufen?
Hallo Berni!
Naja Baugewerbe - einen Minibaggerbetrieb im Nebenerwerb. Für nebenbei war es aber vergangenes Jahr doch ziemlich viel Zeit, die ich damit verbracht habe.
Vielleicht sollten wir mal ein neues Thema starten ("Anbaugeräte und Verbesserungen am Minibagger"), denn wir schweifen hier ein bisschen vom ursprünglichen Thema ab.
Welchen Lader suchst du? Ich hab mir 2016 einen gebrauchten Weidemann Hoflader gekauft und muss sagen, dass das ein teurer Spaß ist. Verglichen mit einem Bagger ist doch so ein Lader ziemlich simpel aufgebaut, dafür aber ist das Preisniveau sehr hoch. Dagegen sind Bagger direkt günstig.
Lader in der 5-6t-Klasse sind auch sehr gefragt. Da bieten die größeren Lader ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis. Aber wer braucht schon ständig einen großen Lader, wenn er nicht gerade eine Kiesgrube oder Biogasanlage hat.
Dass es Förderungen für Schnellwechsler gibt war mir bisher nicht bekannt.

Gruß Tobi

MB-trac 65/70 mit OM 364 turbo und LLK Big Grin; MB-trac 1000 in Arbeit Wink
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.01.2021 22:16 von TracTobi.)
22.01.2021 22:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spl-bua Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.278
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 28
Beitrag #70
RE: Welchen Minibagger kaufen?
Hallo Tobi,

ja das mit der Förderung ist kein Geheimnis.

https://www.bgbau.de/service/angebote/ar...ichtungen/


.pdf  Herstellerliste.pdf (Größe: 222,54 KB / Downloads: 12)

MFG
Berni
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.01.2021 12:18 von spl-bua.)
23.01.2021 12:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spl-bua Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.278
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 28
Beitrag #71
RE: Welchen Minibagger kaufen?
Hallo,

also der Powertilt ist gestern gekommen.
So,-jetzt heist es das richtige 6/2 Wegeventil raussuchen und anbauen!

MFG
Berni

P.S. Ist es eigentlich nachteilig wenn ein Ventil mit zu großer Literleistung verbaut wird,-ich sag mal z.B bringt die Pumpe 20l aber das Ventil kann 100l...?

MFG
Berni
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.02.2021 23:26 von spl-bua.)
18.02.2021 23:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hartmut Offline
Administrator
*****

Beiträge: 11.639
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 110
Beitrag #72
RE: Welchen Minibagger kaufen?
Moin Berni,

Nein, bei einer Schwarz/Weiß Steuerung ist das nicht von Nachteil.
Lieber größer als kleiner, wenn du vom Platzangebot klar kommst.

Bei einem Ventil zum gefühlvollen dosieren (Proportional Steuerventile) sollte der Durchfluss schon ziemlich zu der Pumpenleistung passen.

Gruß Hartmut admin

MBtrac, alles andere ist Behelf!
19.02.2021 00:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hans_Maulwurf Offline
Stammgast
*

Beiträge: 205
Registriert seit: Dec 2007
Bewertung 2
Beitrag #73
RE: Welchen Minibagger kaufen?
Hallo Berni

Für was hast du dich entschieden? Sandwich oder Festanbau?

Grüße Hans
19.02.2021 21:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spl-bua Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.278
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 28
Beitrag #74
RE: Welchen Minibagger kaufen?
Hallo Hans,

für Festanbau.

MFG
Berni
19.02.2021 22:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spl-bua Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.278
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 28
Beitrag #75
RE: Welchen Minibagger kaufen?
Hallo,

so schaut das Ganze im Moment aus.Fehlt nur noch der hydraulische Anschluss.

   

   

   

   

   


MFG
Berni
22.02.2021 08:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Welchen Radlader kaufen? spl-bua 19 1.467 11.02.2021 21:55
Letzter Beitrag: fritten
  Welchen Holzhäcksler soll ich kaufen? Ocks1946 13 1.123 28.01.2021 11:54
Letzter Beitrag: pradentso
  Welchen Holzhäcksler kaufen? alexander_209 4 2.408 14.12.2018 11:13
Letzter Beitrag: mogpaul
  Welcher Minibagger ist das? MarcusL 9 3.403 20.08.2017 19:33
Letzter Beitrag: MarcusL
YTRAC04 Welchen 18 Tonner kaufen? edwin 8 4.879 08.11.2016 21:03
Letzter Beitrag: Franz Josef
  Welchen Werkstattkompressor kaufen? Hans_Maulwurf 14 47.109 03.01.2016 01:25
Letzter Beitrag: Hans_Maulwurf
  Welchen Forsthelm kaufen? mog-marty 7 5.482 17.11.2015 11:43
Letzter Beitrag: Steve0815
  Forstgreifer am Minibagger Fendtjäger1600 5 4.227 22.04.2015 06:00
Letzter Beitrag: Fendtjäger1600
BSmile Welchen Düngerstreuer würdet ihr kaufen? 3tracs 13 23.471 19.04.2013 09:11
Letzter Beitrag: om352
YTRAC04 Welchen Rotor Ladewagen kaufen? Smoky 43 43.065 30.06.2011 20:35
Letzter Beitrag: Smoky
YTRAC04 Welchen Einachs-Dreiseiten-Kipper kaufen? Hickentrac 16 29.456 23.05.2010 09:39
Letzter Beitrag: Trac-Max
MTRAC10 Rückewagen kaufen, aber welchen ? Constantin 3 8.102 13.04.2009 20:02
Letzter Beitrag: gixxer77
RTRAC05 Welchen Selbstfahrhächsler kaufen? Schener 24 11.214 16.01.2009 09:59
Letzter Beitrag: Schener

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation