Antwort schreiben 
Funktion Strömungsventil der Heckhydraulik im Unimog 1200
Verfasser Nachricht
MB_turbo_900 Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 70
Registriert seit: Aug 2006
Bewertung 1
Beitrag #1
VTRAC16 Funktion Strömungsventil der Heckhydraulik im Unimog 1200
Hallo Unimog Freunde,

habe eine Frage und zwar will ich unseren Mb Trac turbo 900 etwas schonen und die Mähkombination Front- Heckmähwerk zur nächsten Saison an unseren U1200 anbauen. Muss noch Fronthydraulik bauen und dann solls losgehen. Frage kennt jemand das Strömungsventil von der Heckhydraulik?
Welche Funktion hat es?
Wenn ich es umstelle kann ich Hochheben aber nicht runterlassen .
Außerdem könnte die Heckhydraulik etwas schneller runter gehen.
Gestänge habe ich alle gängig gemacht und mit Schmiernippeln versehen.
Vielleicht hat jeman einen Tipp bzw. Antwort.

Vielen Dank!!

Gruss Andreas
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.12.2016 00:41 von Hartmut.)
23.12.2016 16:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Robert Meyboom Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 149
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung 5
Beitrag #2
RE: Funktion Strömungsventil Heckhydraulik
Hallo,
das Ventil dürfte die gleiche Funktion haben wie das an unserem 65/70 ohne Regelhydraulik. Am 406 und U 1000 war es definitiv ebenfalls verbaut. Hierbei handelt es sich um ein Volumenstromgeregeltes Drosselrückschlagventil, es verhindert das der Kraftheber zu schnell absinkt. Die Absperrung ist gesetzlich vorgeschrieben und bei Straßenfahrt zu sperren, also du kanst noch anheben aber nicht mehr absenken. (wüsste mal gerne wer das schon mal gemacht hat) ....
Das Ventil ist Volumenstrom geregelt, heißt schwere Geräte sacken genauso schnell wie leichtere, ob es einstellbar ist habe ich noch nie probiert, funktionieren tut es aber seit 40 Jahren einwandfrei. Nachteil ist das ohne Anbaugeräte und kaltem Öl nur recht langsam nach unten geht.
Wenn der Kraftheber sehr langsam sackt und dazu noch knarzende Geräusche auftreten können auch die nicht abschmierbaren Bolzen in den Hydraulikzylindern die Ursache sein. Hier hilft nur ausbauen und gangbar machen. Kann aber eine etwas difizilere Angelegenheit werden. Wir haben beim 1000er eine 30 t Presse bis an die Grenze des machbaren gequält.

Gruß´vom Niederrhein

Robert

MB-Trac 65/70 Bj 1976 MB Trac 1000 BJ 1989
23.12.2016 23:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
VTRAC16 Unimog 1200 mit verschiedener Achsübersetzung? Mogfan65 5 1.895 21.02.2018 10:17
Letzter Beitrag: MauMog
  Unimog 1200 mit 2,25m Spur fahren!? intercooler! 7 2.398 16.02.2018 23:06
Letzter Beitrag: Jannik441.161
  Drehzahlmesser Unimog 1200 zeigt falsch an peter.z 4 1.544 04.12.2017 21:27
Letzter Beitrag: peter.z
VTRAC16 Unimog 1200 Einspritzdüsen? Welche benötige ich? Unimog Waste 2 1.835 30.04.2016 22:06
Letzter Beitrag: Unimog Waste
VTRAC16 Fahrtenschreiber im Unimog U1000 Typ 427 ohne Funktion Kolibri 2 2.406 01.04.2014 19:39
Letzter Beitrag: Kolibri
VTRAC16 Hydraulik am Unimog 1000 ohne Funktion Kolibri 3 2.245 29.10.2013 18:54
Letzter Beitrag: Kolibri
VTRAC16 Hubzylinder Ausbauen+Reparieren am Unimog 1200 ? MB trac 1000 fan 10 6.362 12.06.2013 16:50
Letzter Beitrag: MB trac 1000 fan
YTRAC04 Worauf muss ich beim Unimogkauf (U1000-1200) achten? MB_turbo_900 4 6.707 01.07.2012 19:54
Letzter Beitrag: Hartmut

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation